Ist der Hochzeitsfotograf nur ein kreativer Kopf?

Aktualisiert: 21. Nov. 2021


Viele assoziieren mit einem Fotograf oder Hochzeitsfotograf (m/w/d) tendenziell eine kreative Person mit einem ausgeprägten künstlerischen Gespür für Ästhetik, Perspektiven und Bildkompositionen.

Diese Assoziation teile ich absolut und ich denke, dass viele Kolleg*innen aus meiner Branche das genauso sehen.


Diese gedankliche Verknüpfung - so ehrlich müssen wir sein - sorgt aber bei dem ein oder anderen für den negativen Eindruck, dass Fotografen bzw. Hochzeitsfotografen eher spontan und etwas unorganisiert sind, langsam arbeiten und sich in Details verlieren. Warum das nicht so ist und weshalb das bei einer Hochzeit fatal wäre, versuche ich anhand von wichtigen Eigenschaften für Hochzeitsfotografen zu erläutern. Denn eine ausgeprägte Kreativität schließt andere Fähigkeiten nicht aus:


Strukturiertheit

Der Hochzeitsfotograf kann am großen Tag des Brautpaares nicht einfach so in den Tag hineinleben, sondern sollte den Ablauf der Hochzeit verinnerlichen und vor allem auch verstehen, weshalb das Brautpaar sich für den einen Ablauf entschieden hat. So hat der Fotograf die einzelnen Highlights des Hochzeitstages im Kopf (sicherheitshalber auch in Form eines Zeitplans notiert) und kann seine Shotlist, also seine Fotoideen und Perspektiven, gedanklich sortieren. Von dieser gedanklichen Struktur muss man natürlich auch mal abweichen können - aber dazu mehr unter dem Punkt "Flexibilität".


Technisches Verständnis

Der Hochzeitsfotograf muss das Zusammenspiel der unterschiedlichen Komponenten einer Kamera und der Objektive genau verstehen, damit er das technische Equipment für die entsprechenden Situationen an einer Hochzeit vorbereiten kann. Hierbei geht es beispielsweise um die Frage, mit welchen Objektiven die Trauung fotografisch dokumentiert wird. Ebenso muss der Fotograf die Einstellungen der Kamera so beherrschen, da die Szenerien an Hochzeiten regelmäßig wechseln. Der Wechsel von "Hell" auf "Dunkel" wäre ein Beispiel! Das lernt man nicht von heute auf morgen - man muss sich viel mit der Technik auseinandersetzen und die Kamera verstehen.


Belastbarkeit

Wenn der Hochzeitsfotograf die gesamte Hochzeit für rund 12 Stunden begleitet, muss er sowohl geistig als auch körperlich belastbar sein. Was meine ich damit? Zum einen ist es auf Dauer hinsichtlich der Konzentration eine Herausforderung technisch-saubere Fotos zu machen und gleichzeitig auch ein Auge für andere wichtige Momente zu haben. Zum anderen ist man die ganze Zeit auf Achse und das teilweise im Sommer bei über 30°C. Hierbei kommt man nur selten zur Ruhe. Daher wird jeder Hochzeitsfotograf mir zustimmen: Nach Feierabend ist man platt! Wann ich bei einer Hochzeitsfeier auch mal kurz zur Ruhe komme und wie ich das am besten löse, schildere ich irgendwann in einem der kommenden Artikel.

Aufmerksame Flexibilität

Ich habe es schon beim technischen Verständnis angedeutet, dass man sich stets auf neue Situationen einstellen muss. Auch wenn man im Vorfeld mit dem Brautpaar über den Ablauf der Hochzeit gesprochen hat, wird es oft Überraschungen geben. Das kann beispielsweise ein von der Trauzeugin organisiertes Feuerwerk oder eine Showeinlage von der Fußballmannschaft des Bräutigams sein. Hierbei ist es wichtig, dass man als Fotograf Augen und Ohren offen hält und sich auch mal schnell von der aktuellen Szene lösen kann. Man sollte also in der Lage sein, schnell seinen Fokus bzw. Schwerpunkt zu wechseln. Diese Eigenschaft lässt sich auch auf den Stil der Fotografie übertragen: Ich kann nicht jede Szene nach "Schema F" fotografieren, sondern ich sollte Perspektiven und Einstellungen ständig flexibel wechseln können, um die Hochzeit in der Hochzeitsreportage so echt und lebendig wie möglich darzustellen.


Diese vier genannten Eigenschaften haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vieler meiner Kolleg*innen werden bestimmt einige Eigenschaften ergänzen können. Aber wahrscheinlich sind wir uns alle einig: Ein Hochzeitsfotograf ist mehr als nur ein kreativer Kopf. Er ist vielmehr ein aufmerksamer Allrounder, der am gesamten Tag der Hochzeit sehr konzentriert seine kreativen Ideen zur richtigen Zeit am richtigen Ort umsetzen kann, um die authentische Hochzeitsreportage für das Brautpaar zu erstellen.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen